Mittwoch, 8. Januar 2014

XXL Haaröl Vergleich Teil II - Isana Hair Professional Oil Care Haaröl & Gliss Kur 6 Wunder Öl Essenz Haaröl

Hallo meine Lieben!

Heute geht es weiter mit meinem Haaröl Vergleich :) Ich habe vor kurzem bereits zwei andere Haaröle vorgestellt, nämlich das absolute Haarzauber Öl von Loreal und das Diamond Oil Shatterproof Shine Intense Haaröl von Redken. Falls ihr meine Review zu diesen beiden Produkten lesen wollt, geht es einmal hier entlang :) Jetzt habe ich aber zwei weitere Haaröle für euch. Einmal das Oil Care Haaröl von Isana & das 6 Wunder Öl Essenz Haaröl von Gliss Kur. Also fangen wir gleich mit Gliss Kur an!

Gliss Kur 6 Wunder Öl Essenz 

Allgemein: Das Haaröl enthält 75ml und kostet 9 Euro. Damit ist es auch nicht gerade günstig, aber der Preis hält sich noch in Grenzen.

Verpackung: Die Verpackung hat ein sehr schönes Muster, leider sieht sie bei mir mal wieder etwas geschädigt aus :D Solche Verpackungen und ich werden einfach nie Freunde! :D Auch wenn ich die blaue Variante alleine von der Farbe her bevorzugen würde, so finde ich das Muster sehr gelungen und hübsch. Die Flasche hat dazu noch einen Pumpspender, sodass man das Produkt schnell und einfach dosieren kann.






Anwendung & Effekt: Das Produkt ist von der Konsistenz her eher ölig, dabei aber ziemlich flüssig und daher erwärme ich es immer erst etwas in der Hand, bevor ich es ins Haar gebe. Zwei Pumpstöße pro Seite und damit ist mein Haar glücklich. Mir fällt es immer etwas schwer das Ganze wirklich gleichmäßig zu verteilen, da meine Haare auch ziemlich lang sind. Deswegen sieht es zu Beginn etwas fettig aus, aber meine Haare saugen es sehr schnell auf und dann bleibt nur noch ein leichter Glanz. :) Die fliegenden Haare werden reduziert, wenn auch nicht so gut wie bei dem Loreal Haaröl. Vor allem hält der Effekt bei mir nicht wirklich lange, da sie sich schnell wieder "verkriseln".

Positiv aufgefallen ist mir aber vor allem die Langzeitwirkung, denn meine Haare sind nach der Haarwäsche wirklich so weich wie noch nie. Ich könnte mir den ganzen Tag durch die Haare fassen und mich selbst kuscheln, weil sie so flauschig sind :D Allerdings muss man eben auch bedenken, dass man sich da eine ziemliche Silikonbombe in die Haare gibt, deswegen ist das sicherlich nicht für jeden etwas.

Die Pflegewirkung finde ich auch besser als bei den beiden Ölen aus Teil I. Meine Haare fühlen sich eben dauerhaft besser gepflegt an und werden weicher, auch wenn der Kurzzeiteffekt mit diesem Öl nicht so gut ist. Ich frage mich aber, wie das Öl Spliss reduzieren will. Dieses Versprechen wurde bei mir definitiv nicht eingehalten, auch wenn die Haare gesünder aussehen.

Eine kleine Anekdote: Bis man das Öl von den Händen hat, muss man sich sehr oft und sehr gründlich waschen :D Beim ersten Mal habe ich mir danach "nur" zweimal die Hände gewaschen, bis ich etwas Obst gegessen habe und habe mich dann gewundert, warum mein Obst so merkwürdig schmeckt.. Obst & Haaröl => keine gute Kombination, Mädels! :D



Duft: Ich finde ihn gar nicht so schlimm, auch wenn er etwas aufdringlich ist :D

Isana Oil Care Haaröl

Allgemein: Das Haaröl enthält 100ml und ist ziemlich günstig. Für diese Menge bezahlt man gerade einmal knappe 2 Euro. Isana ist die Eigenmarke von Rossmann und deshalb ist das Haaröl auch nur dort erhältlich :)

Inhaltsstoffe: Cyclopentasiloxane, Cyclomethicone, Dimethiconol, Helianthus Annuus Hybrid Oil, Helianthus Annuus Seed Oil, Parfum, Argania Spinosa Kernel Oil, Limonene, Linalool, Hexyl Cinnamal, Butylphenyl Methylpropionalcitronellol, Benzyl Salicylate, Benzyl Alcohol, Alpha-Isomethylionone, Geraniol, Citral, CI 40800 (Ich hätte euch ja ein Foto gemacht, aber runde Verpackungen zu fotografieren will mir nie gelingen :D)

Verpackung: Eine richtige Verpackung bekommt man hier nicht, nur die Flasche. Sie erinnert mich sehr an das Haaröl von Baleaund irgendwie gefällt mir diese runde Form, auch wenn ich zu unfähig bin dann alles auf einem Foto einzufangen :D Da die Flasche an sich durchsichtig ist, sieht man darin gleich das Öl, was ich ganz hübsch finde :) Auch hier bekommt man einen Pumpspender dazu, um das Produkt ordentlich zu dosieren.



Anwendung & Effekt: Zunächst einmal muss man ordentlich pumpen, bis man etwas mehr Haaröl rausbekommt. Eine richtige Arbeit um Muskeln aufzubauen :D Das Öl kommt nur ganz wenig dosiert aus der Flasche (auf dem Bild sind es drei Pumpstöße :D). Die Konsistenz ist eher etwas fester, deswegen verreibe ich es zuvor in den Händen und gebe es erst dann ins Haar.



Wie die anderen Haaröle auch, habe ich dieses ebenso auf unterschiedliche Arten getestet. Ins nasse Haar für Pflege und ins trockene um Frizz zu beseitigen und die Haare glänzender zu machen. Wenn ich es ins nasse Haar gegeben habe, dann hat es die Haare ein wenig weicher und geschmeidiger gemacht, außerdem kamen sie mir nach dem Ausspülen auch gepflegter vor. Dabei waren sie aber nicht fettig, es hinterließ also keine ungewollten Rückstände. Die Pflegewirkung finde ich also ganz gut, aber so richtig begeistern konnte sie mich leider auch nicht.

Meistens verwende ich Haaröl im trockenen Haar um Frizz zu bändigen, der bei mir gerade im Winter etwas zu stalken scheint :D und natürlich um Glanz in die Haare zu zaubern. :) Vermehrter Glanz funktioniert mit diesem Haaröl wunderbar. Die Farbe wirkt satter und intensiver, die Haare glänzen mehr ohne dabei fettig zu werden. Mit der Bekämpfung von Frizz hat das Haaröl aber so seine Probleme. Egal wie viele Pumpstöße ich hinein gebe und wie lange ich meine Haare bearbeite - der Frizz bleibt hartnäckig und die Haarstruktur wird nicht geglättet, so wie ich es bei den anderen Haarölen immer erlebt habe. Sehr schade :/

Duft: Der Duft ist ganz leicht und überhaupt nicht aufdringlich, außerdem finde ich ihn ziemlich angenehm. Dafür gibt es einen Pluspunkt :)

Fazit: Was kann ich nun als Resultat sagen? Wenn ich eine Pro & Contra Liste angefertigt hätte, hätte wohl das Isana Haaröl gewonnen. Es ist günstiger, pflegt ganz gut, zaubert einen wunderschönen Glanz, macht die Haare weicher und geschmeidig - aber richtig begeistern konnte es mich doch nicht. Genauso geht es mir mit Gliss Kur. Es hat seine Vorteile, aber ist es wirklich perfekt? Nein, leider nicht! Einen wirklichen Gewinner kann ich hier gar nicht bestimmen, beide haben ihre Vor und Nachteile. Wir bleiben also weiterhin auf der Suche nach dem perfekten Haaröl - aber vielleicht habe ich es für mich schon gefunden? Wir dürfen auf Teil III gespannt sein :D

So meine Lieben, das war es auch mit dem heutigen Vergleich. Welches Haaröl benutzt ihr? Habt ihr noch Empfehlungen für mich? :) Kennt ihr eins der Haaröle, die ich heute vorgestellt habe und falls ja, wie findet ihr sie? Lasst es mich gerne wissen! :) Ansonsten wünsche ich euch noch einen wunderschönen Tag!

Allerliebste Grüße
Eure Just ♥

Kommentare:

  1. Ich benutze reines Kokosöl als Kur. Das hat eine Freundin mir empfohlen. Ist günstig und natürlich. Und es wirkt.

    lg
    Bearnerdette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp! :) Werde ich mir mal anschauen, wenn ich mit meinen Massen an Haaröl fertig bin :D

      Löschen
  2. ich hab ehrlich gesagt noch nie Haaröl benutzt und vermisse es auch nicht :D
    aber wenn ich eins benutzen würde, würde ich denk ich auch Isana bevorzugen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bis vor einigen Monaten auch nicht, aber jetzt möchte ich es nicht mehr missen :) Ich werde bald noch meinen Favoriten vorstellen, der toppt Isana nochmal :D

      Löschen
  3. Schöne Review, für Haarpflegeprodukte bin ich immer zu begeistern :)
    Ich habe lange Zeit das Wunderöl von Garnier verwendet, aber nachdem ich auf silikonfreie Pflege umgestiegen bin kommen mir keine chemischen silikonbomben mehr an meine Haare :D Ich verwende aus dem Reformhaus kokosöl, das pflegt mindestens genauso gut und ich habe dabei ein besseres gewissen :)

    Liebe grüße!
    Stephi von pointednclicked@gmx.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp, klingt als wäre das einen Versuch wert :)

      Löschen
  4. Von den Gliss Kur Haar Ölen hatte ich jetzt mal ein Pröbchen, fand das gar nicht so schlecht. Habe aber noch 2 niegelnagelneue aus verschiedenen Boxen, mal schauen, wie die so sind. Zur Zeit benutze ich noch das von Balea, ist in Ordnung.
    LG Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was hast du denn sonst noch für Öle aus den Boxen? :)

      Das von Balea benutze ich auch, mag ich sehr gerne :)

      Liebe Grüße zurück! :)

      Löschen
  5. Ich bin generell kein Fan von Haarölen, da ich danach immer das Gefühl von einem Fettfilm in den Haaren habe. Vielleicht ist es auch nur Einbildung, aber ich mag sie einfach nicht :)

    Liebe Grüße
    http://sinceamoment.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hatte ich am Anfang auch, aber da kommt es wohl auch stark auf die Dosierung an. Mittlerweile habe ich das Gefühl nur noch in den ersten paar Minuten und dann ist es verschwunden :) Aber sicherlich ist es nichts für jeden, für meine strapazierten Haare aber eine zusätzliche Pflege, die nicht schadet.

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  6. Ich kann das Haaröl von Orofluido empfehlen, zumal es eine wunderschöne Packung hat. Bei Ebay ist es deutlich günstiger als zB beim Friseur und es ist sehr ergiebig, habe es schon fast ein Jahr und es ist noch mehr als die Hälfte drin, obwohl ich es fast nach jeder Haarwäsche nehme.
    LG Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp, das werde ich mir mal anschauen :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  7. Von Gliss kur war ich noch nie so ein Fan.
    Eigentlich benutze ich kein Haaröl, aber das von Isana klingt ganz gut, muss ich mir mal anschauen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch etwas gespalten, da ich in letzter Zeit einiges von Gliss Kur ausprobiert habe und mich nichts so richtig überzeugen konnte :/ Viel Spaß beim Ausprobieren :)

      Löschen